Nationale Deutsche Meisterschaften in Bamberg am 5.3.2011


Auch ohne Timo Boll ein Tischtennisleckerbissen

Über 20 Zeckerner Tischtennisspieler/innen wollten sich die Deutschen Meisterschaften unmittelbar vor der eigenen Haustür nicht entgehen lassen. Am zweiten Tag des Turniers, an dem alle Hauptrundenspiele bis einschließlich Viertelfinale gespielt wurden, konnten sie bewundern, was man alles mit einem 40 mm großen Zelluloidball anstellen kann.

Obwohl Timo Boll in letzter Minute absagte, wurde Tischtennis auf Weltklasseniveau geboten. Bei den Herren waren Dimitrij Ovtcharov (Weltrangliste Nr. 15), Christian Süß (21), Bastian Steger (22) und Patrick Baum (24) die Topathleten, die sich auch alle bis ins Halbfinale durchsetzten. Auch bei den Damen, wo die erste gebürtige Europäerin erst auf Rang 29 der Weltrangliste zu finden ist, waren excellente Spielerinnen wie z.B. Ex-Europameisterin Jiaduo Wu (WR Nr. 16), Kristin Silbereisen (37), Irene Ivancan (77) Zhenqi Barthel (80) und Elke Schall (85), Sabine Winter (103) sowie die Neu-Deutsche Ying Han (128) am Start.

Während sich in den meisten Fällen die Favoriten durchsetzten, konnte man auch einige überraschende Spielausgänge live miterleben. So z.B. das Ausscheiden von Ovtcharov/Baum gegen das Nachwuchsdoppel Philipp Floritz/Patrick Franziska oder die Niederlage von Elke Schall gegen Nadine Bollmeier.

Stimmung kam immer in der Halle auf, wenn die 18-jährige Bayerische Lokalmatadorin Sabine Winter am Start war. Sie schaffte es im Einzel immerhin bis ins Viertelfinale und im Doppel mit ihrer Vereinskameradin Kathrin Mühlbach auf den 3. Platz. Glücklichster Bayer dürfte aber der Oberviechtacher Bastian Steger gewesen sein. Der Mannschafts-Vizeweltmeister und -Europameister konnte nach seinem Titel im Doppel (zusammen mit Lars Hielscher) erstmals auch Deutscher Meister im Herreneinzel werden.

Das offizielle Ergebnisheft findet ihr hier.

Einige Fotos:

Beste Plätze und somit dicht am Geschehen: Der Zeckerner Fanblock

Der Zeckerner Fanblock #2

Der Zeckerner Fanblock #3

Zeckerns Jugend

Die beiden Bayerischen Damendoppel: Anna Baklanova/Katharina Schneider (hinten) und Sabine Winter/Kathrin Mühlbach

Sabine Winter musste sich im ersten Hauptrundenspiel gegen Alexandra Urban mächtig strecken
An Tisch 2: die neue dt. Meisterin Zhenqi Barthel

Ohne Chance blieb Abwehrspielerin Aimei Wang gegen die Titelverteidigerin Kristin Silbereisen

Einen klaren Sieg verbuchte Dimitrij Ovtcharov gegen den Passauer Jürgen Hegenbarth

Bereits in der 2. Runde trafen die beiden Doppelfinalisten Philipp Floritz und Patrick Franziska im Einzel aufeinander

Christian Süß gab gegen Nico Christ zwar einen Satz ab, erreichte aber die nächste Runde ungefährdet

Christian Süß

Ein wahrer Krimi wurde das Doppel-Viertelfinale Nadine Bollmeier/Alexandra Scheld gegen Kathrin Mühlbach/Sabine Winter
Dank der Zeckerner Fans gewannen die Bayern mit 11:9 im Entscheidungssatz

Kathrin Mühlbach (links) und Sabine Winter

Jiaduo Wu fertigte ihrer Gegnerinnen am Samstag jeweils schnell ab (hier: Nadine Bollmeier)

Abwehrspezialistin Ying Han behauptete sich überraschend klar gegen Kristin Silbereisen

Patrick Baum lag gegen Ruwen Filus im Viertelfinale 0:2 zurück, konnte das Spiel aber noch drehen

Der neue Deutsche Meister Bastian Steger (links) blieb am Samstag ohne Satzverlust (rechts: Patrick Franziska)

Bastian Steger 1993 beim Nordbayer. RLT der Jugend in Zeckern